Willkommen

auf der Internetseite der

Evangelischen Kirchengemeinde Gundelsheim


Von ganz unten schreie ich zu dir ...

Von ganz unten schreie ich zu dir , Herr!
Herr, kannst du mich hören?
Höre mich!
Hörst du, wie ich schreie?

(aus Psalm 130, nach Arnold Stadler)

 

Welche Worte der Bibel helfen jetzt in der Krise? Ich bin der Überzeugung, dass Worte aus einer Krise helfen. Dieses Psalmwort hat mich berührt: „Von ganz unten schreie ich zu dir, Herr…“ Jemand ist ganz unten. Er oder sie weiß, jetzt geht nichts mehr. Wir sagen gern, etwas geht doch immer. Haben wir dabei schon erkannt, wie tiefreichend diese Krise der Pandemie jetzt ist?
Jemand beschreibt diese Krise so, dass absolut nichts mehr geht. Selbst - und das ist für uns Menschen der Tiefpunkt – wenn er schreit, hört ihn niemand mehr. Niemand ist mehr da, der meine SOS- Signale sieht und meine Hilfeschreie hört. In schweren Notfällen erleben viele die Hilflosigkeit, dass wirklich nichts mehr getan werden konnte, als das tiefste Gefühl. Das innere Schreien wurde für sie nicht erhört!
„Jetzt ist es wichtig, nicht zu jammern, sondern etwas gegen diese Situation, in die uns das Virus bringt, zu tun!“ sagte mir jemand. Wie recht er hat. Es entstehen unglaublich viele kreative und hoffnungsvolle Aktionen, die uns allen helfen: Privates Nähen von Mundschutz, Nachbarschaftshilfen, Erntehelferaktionen, digitales Unterrichten, Lieferservices, Gottesdienste im Internet, Aufnahme von Schwerkranken aus Italien und Frankreich und vieles mehr.
Genauso wichtig ist jetzt auch, - und das ist kein Jammern! - auf das innere Schreinen zu hören, dass so viele Menschen in Italien, Spanien gerade sterben müssen, die eigene Hilflosigkeit wahrnehmen und sich eingestehen, das mehr Fragen-Haben als Antworten, von der Angst wissen, dass Worte auch vergeblich sein können– auch das hilft. Dann wird unser Blick oder unser Hören frei für ganz andere Kräfte, die unser Leben halten. Vielleicht wenn unser innerer Schrei lauter wird, weil viele ihn anstimmen, werden wir erhört?
Ein 72jähriger Priester aus der Region Bergamo lehnte ein Beatmungsgerät ab, damit es einem Jüngeren zugute kommt.
Sein innerer Schrei wurde von Gott erhört.

Gott,
wir bitten von Herzen für uns alle in dieser schweren Zeit!
Höre unser Schreien, höre unsere Klage:
Wie lange müssen wir auf eine Besserung warten?
Was geschieht gerade mit uns?
Höre unsere Angst, unsere Hilflosigkeit!
Behüte du uns, behüte unsere Gesundheit und unsere Vorsicht, mit der wir miteinander umgehen.
Sei mit allen, die ihre ganze Energie und Kraft einsetzen, dass Menschen die Krankheit überstehen.
Danke, Gott, für alle, die uns trotz allem versorgen und dabei riskieren, selbst zu erkranken.
Sei mit den Sterbenden und die ihnen nahestehen.
Gott, führ uns aus dieser Krise, hilf Du uns jetzt und schnell!
Amen


Evangelische Kirche Gundelsheim

Jahreslosung 2020:

Ich glaube;
hilf meinem Unglauben!                                 (Mk 9,24)

Treten Sie ein ... (Bitte auf das Bild rechts klicken!)

Eingang der Evangelischen Kirche


Letzte Aktualisierung: 31.03.2020Sie sind der . Besucher