Die Taufe



Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes!

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!
(Jesaja 43,1)

  1. Die Taufe
  2. Tauftermine
  3. Taufsprüche
1. Die Taufe

Der Taufstein in unserer Kirche

 

2. Tauftermine

Geplante Taufsonntage im Jahr 2016:

24.01., 28.02., 27.03., 17.04., 05.06., 10.07., 28.08., 13.11., 27.11.

Falls keiner der Tauftermine "passt", bitten wir um Rücksprache mit Herrn Pfarrer Zimmermann oder dem Pfarrbüro.

3. Taufsprüche

Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir und will dich segnen.
1. Mose 26,24b

Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater denn durch mich.
Johannes 14,6

Du hast mir kundgetan die Wege des Lebens; Du wirst mich erfüllen mit den Freuden vor Deinem Angesicht.
Apostelgeschichte 2,28

Gott gebe uns ein fröhliches Herz.
Sirach 50,25

Siehe, Kinder sind eine Gabe des Herrn, und Leibesfrucht ist ein Geschenk.
Psalm 127,3

Lasst die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht; denn solchen gehört das Reich Gottes.
Markus 10,14

Selig sind die Friedfertigen, denn sie werden Gottes Kinder heißen.
Matthäus 5,9

Barmherzig und gnädig ist der Herr, geduldig und von großer Güte.
Psalm 103,8

Der Herr segne dich und behüte dich; der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; der Herr hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden.
4. Mose 6,24-26

Denn der Herr, dein Gott, ist ein barmherziger Gott; er wird dich nicht verlassen.
5. Mose 4,31

Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist. Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht; denn der Herr, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst.
Josua 1,9

Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der Herr aber sieht das Herz an.
1. Samuel 16,7

Ich liege und schlafe und erwache, denn der Herr hält mich.
Psalm 3,6

Ich aber traue darauf, dass du so gnädig bist; mein Herz freut sich, dass du so gerne hilfst.
Psalm 13,6

Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar.
Psalm 23,6

Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten? Der Herr ist meines Lebens Kraft, vor wem sollte mir grauen?
Psalm 27,1

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
Psalm 23,1

Der Herr behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele. Der Herr behüte deinen Ausgang und Eingang, von nun an bis in Ewigkeit!
Psalm 121,7-8

Des Menschen Herz erdenkt sich seinen Weg, aber der Herr allein lenkt seinen Schritt.
Sprüche 16,9

Dein Wort ist meines Fußes Leute und ein Licht auf meinem Weg.
Psalm 119,105

Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie Dich behüten auf allen Deinen Wegen.
Psalm 91,11

Denn bei dir ist die Quelle des Lebens, und in Deinem Lichte sehen wir das Licht.
Psalm 36,6

Herr, Deine Güte reicht, soweit der Himmel ist, und Deine Wahrheit, soweit die Wolken gehen.
Psalm 36,6

Ich danke Dir dafür, dass ich wunderar gemacht bin. Wunderbar sind Deine Werke, das erkennt meine Seele.
Psalm 139,14

Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.
Joh. 8,12

Danket dem Herrn, denn er ist freundlich und seine Güte währet ewiglich.
1. Chronik 16,34

Verlass dich auf den Herrn von ganzem Herzen, und verlass dich nicht auf deinen Verstand, sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen, so wird er dich recht führen.
Sprüche 3,5-6

Es ist wie ein Senfkorn: wenn das gesät wird aufs Land, so ist's das kleinste unter allen Samenkörnern auf Erden; und wenn es gesät ist, so geht es auf und wird größer als alle Kräuter und treibt große Zweige, so dass die Vögel unter dem Himmel unter seinem Schatten wohnen können.
Markus 4,31-32

Ja, selig sind, die das Wort Gottes hören und bewahren.
Lukas 11,28

Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.
1. Joh. 5,4

Daran ist die Liebe Gottes zu uns offenbar geworden, dass Gott seinen einzigen Sohn in die Welt gesandt hat, damit wir durch ihn leben sollen.
1. Joh. 4,9


Zurück zum Seitenanfang